Freitag, 6. Mai 2011

Löwenzahnhonig - selbstgemacht


Um Löwenzahnhonig genießen zu können braucht man keinen Bienenstock. Mit den schönen gelben Blüten des Löwenzahn lässt sich ein köstlicher Löwenzahnhonig selber machen.

Hier das Löwenzahnhonig Rezept

  • 600g Löwenzahnblüten (nur die gelben Blüten)
  • 3 Liter Wasser
  • 3 Zitronen (bio)
  • 3 kg Zucker (bio)

Wie Sie den Löwenzahnhonig selber machen

  1. Löwenzahnköpfe frisch und am besten an einem sonnigen, trockenen Tag und weit weg von befahrenen Straßen oder gespritzten Feldern pflücken
  2. Jetzt die Blütenköpfe von allem Grün befreien. Dafür sollten Sie einen gemütlichen Platz haben, denn sonst macht das neben gelben Fingern auch noch einen krummen Rücken.
  3. Die gelben Blütenblätter waschen und in 3 Litern Wasser zum Kochen bringen. Saft von 3 Zitronen hinzufügen. Etwa 30 Min. kochen lassen und dann abseihen
  4. Dem Sud nun den Zucker hinzufügen und weitere 45 Min. kochen. Immer wieder umrühren und den Schaum abschöpfen
  5. Dann etwa 1 Std. auf kleiner Flamme leicht kochen und zum Schluss eine weitere Stunde schwach kochen oder auf kleiner Platte ziehen lassen. Je mehr Sie ihn einkochen, desto zähflüssiger wird derLöwenzahnhonig.
  6. Füllen Sie den noch heißen Löwenzahnhonig in sorgfältig gereinigte Schraubgläser. Die Konsistenz verfestigt sich in abgekühltem Zustand noch
So einfach lässt sich Löwenzahnhonig selber machen.

Den Link zum Rezept hat mir Biobella vom Biokontakte.com Blog gemailt. Da bekommt man richtig Hunger auf ein Brot mit veganem Honig. :)  Ich habe Biobella's Blog durchstöbert und finde es sehr gut. Schaut doch mal rein. Es lohnt sich.  :) 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Netty!

    Ach,.....wie schön von Dir zu lesen!!!

    Ich freu´mich so!!!

    Hoffe, es geht Dir gut.

    Sei lieb gegrüßt
    und hab' ein schönes Wochenende.
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Danke Netty für die lieben Worte und die Empfehlung auf meinen Blog :)

    Alles Liebe,
    BioBella

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosi, leider habe ich im Moment nicht sehr viel Zeit zum Bloggen. Ich wünsche Euch auch ein wunderschönes Wochenende, zwar eine Woche verspätet, aber es kommt vom Herzen. lg Netty x

    Elena, finde ich auch. :)

    Gern geschehen BioBella, es ist ein tolles Rezept. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gerade das Rezept entdeckt und das klingt wirklich lecker, leider ist die Zeit für Löwenzahn vorbei, ich werde es aber für nächstes Jahr vormerken und auf die TO DO Liste setzen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Vor kurzem haben wir die Website Rezeptefinden.de eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog (site URL) haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von Rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Das Konzept von Rezeptefinden.de existiert bereits in Schweden, Dänemark, Norwegen und den Vereinigten Staaten in der jeweiligen Sprache. Dank uns greifen täglich Tausende von Interessenten auf die verschiedenen Blogs zu. Einige davon erreichen sogar wöchentliche Zahlen von über 20 000 Besuchern.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ann-Sofi
    Rezeptefinden.de, TodaReceta.es, RecipesUS.com, Hittarecept.se,
    Findeopskrifter.dk, Alleoppskrifter.no

    AntwortenLöschen